SCHLIESSEN

Kontakt und Information

Wer, was, wo?
Adressen und Kontakt

Fragen - Tipps und Anregungen - Bitte senden an:

apostelkirche@eimsbuettel.de

Auf einen Blick

Suche

Save the Date

Feierliche Eröffnung der evangelischen Schule in Wolgast am 18. August 2018

08.08.2018 | Am Samstag, dem 18. August 2018, um 14:00 Uhr, findet in der St.-Jürgen-Kapelle (Breite Str. 13, 17438 Wolgast) ein Festgottesdienst anlässlich der Schulgründung sowie der Einschulung der ersten Kinder an der evangelischen Grundschule in Wolgast mit Bischof Dr. Abromeit statt.

Schwerin: Am Samstag, dem 18. August 2018, um 14:00 Uhr, findet in der St.-Jürgen-Kapelle (Breite Str. 13, 17438 Wolgast) ein Festgottesdienst anlässlich der Schulgründung sowie der Einschulung der ersten Kinder an der evangelischen Grundschule in Wolgast mit Bischof Dr. Abromeit statt.

Dazu laden wir Sie ganz herzlich ein.

Im Anschluss an den Gottesdienst, etwa um 14:30 Uhr, gibt es Zeit für Gespräche. Vor Ort werden neben der Schulleitung, der Hortleitung und dem ganzen Team, auch der Schulträger (Stiftungsvorstand), Vertreter des Fördervereins und der Stadt sein. Nach dem Gottesdienst erleben die Kinder eine Schnupperstunde in der Schule, Eltern und Gäste sind zum Kuchenbuffet eingeladen. Auch die Pressevertreter/innen haben die Gelegenheit, die Schulräume zu besichtigen.

Die evangelische Grundschule bezieht zunächst Räume in der Janusz-Korczak-Schule. (Schulstraße 5, 17438 Wolgast). Ihren endgültigen Platz soll die Schule im Schulhaus am Kirchplatz finden, das zunächst saniert wird.

Die evangelische Schule Wolgast ist eine Ersatzschule in Trägerschaft der Schulstiftung der evangelisch-lutherischen Kirche in Norddeutschland. Sie ist eine Grundschule mit angeschlossener Orientierungsstufe und Hort. Im ersten Jahr werden hier 19 Kinder der Klassenstufen eins und zwei unterrichtet.

Gerne können Sie bereits jetzt Ihre Teilnahme ankündigen: info@ev-schulstiftung-nordkirche.de oder unter 0385  555706-22.

Die Pressemitteilung mit weiterreichenden Informationen erhalten Sie bis Freitag, den 17. August.

Über die Schulstiftung der Nordkirche
Die Schulstiftung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland ist mit 18 Schulen (17 in M-V, eine in S-H) sowie 13 angegliederten Horten der größte Träger evangelischer Schulen im norddeutschen Raum. Gut 400 Mitarbeitende betreuen und unterrichten etwa 2.810 Schülerinnen und Schüler.

Die Schulstiftung berät Gründungsinitiativen, koordiniert den Aufbau und die Entwicklung evangelischer Schulen, regelt Organisations- und Verwaltungsaufgaben und vertritt die Schulen in rechtlichen und politischen Fragen. Von der Stiftung getragene, betriebene und geförderte Einrichtungen haben ein evangelisches Profil und sind reformpädagogisch orientiert. Sie legen viel Wert auf integratives Leben und Lernen auf dem Weg hin zur Inklusion.

Die Stiftung ist Ausdruck der Verantwortung und des Willens der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), sich an der Erziehung und Bildung der heranwachsenden Generationen zu beteiligen. Damit kommt sie ihrem Auftrag aus der Verfassung nach und wendet sich allen Menschen zu, um ihnen das Evangelium von Jesus Christus zu erschließen. www.esdn.de