19.09.2024 - 20.09.2024 - Mit souveräner pädagogischer Präsenz und klarer Stimme durch den Schulalltag

Ihre Arbeit als Pädagog*in kann sehr herausfordernd sein: Alle wollen etwas von Ihnen, fordern, machen ihrem Ärger Luft. Im ohnehin schon anspruchsvollen Schulalltag ist das oft ein zusätzlicher Stressor.

Unsere Körper sprechen immer und zu jeder Zeit. Bewusst und unbewusst senden wir Signale aus, die von anderen aufgenommen werden. Jede Freude, aber auch Unsicherheit, Angst, Wut, oder Verlegenheit spiegelt sich in Körper und Stimme wider. Unser Körper reagiert reflexartig auf Stresssituationen. Der Blick wird unsicher, der Mund trocken, die Stimme gepresst, die Hände flattern... Mit der gezielten Arbeit an Präsenz, Körpersprache und Stimmsitz können wir uns Sicherheit und damit eine gesunde, natürliche Autorität verschaffen. In Verbindung mit guten Kommunikationsstrategien fällt es leicht zu motivieren, Konflikte lassen sich entschärfen oder kommen gar nicht erst auf.

Eine klare Ausstrahlung und die Fähigkeit sich (wo nötig) abzugrenzen, sind die Grundlagen für eine gute Beziehung zu Schüler*innen und Kolleg*innen. Kommunikation „gelingt“ und wird nicht zum zusätzlichen Stressor.

Der Präsenz- und Kommunikationstrainer Felix Powroslo vermittelt in diesem Seminar Wege zu einer souveränen pädagogischen Präsenz, sowie Techniken für eine wirkungsvolle Ansprache und das Deeskalieren von Konflikten.

Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung.

Für Mitarbeitende der ESDN kostenfrei, für Externe 120 €.

Jetzt anmelden

message
message
message
message
message
message
Noch 8 Plätze frei